Traditionelles Angerberg Hirtenspiel 2013

Alle 2 Jahre findet am Angerberg ein traditionelles Hirtenspiel, mit lebendigen
Tieren, statt. Bereits zum 7. Mal konnte man das Freilichtspektakel miterleben
und über 1000 Zuseher ließen sich diese vorweihnachtliche Aufführung nicht
entgehen. Das Motto des heurigen Krippenspiels „Ein Licht geht uns auf in der
Dunkelheit! Zu Beginn des Hirtenspiels steht eine Lichterprozession, wo die Besucher
knapp 10 Minuten mit Fackeln und Laternen vom GH Baumgarten in Richtung
Klausnerfeld pilgern, wo die Aufführung des Krippenspiels stattfindet. Musi
kalisch umrahmt wird die Aufführung von den Waisenbläsern der BMK-Angerberg-
Mariastein und SchülerInnen der Klasse 4a der NMS Breitenbach.

Traditioneller Perchtenlauf Angerberg 2013

Am 05.12.2012 trafen sich auch heuer wieder etliche Perchtenpassen in Angerberg.
Bezüglich Perchtentreffen geht Angerberg auch heuer den traditionellen Weg. Kein Feuer, kein Rauch, keine Fellteufel und somit auch keine schreienden Kinder.
Um 18 Uhr begann das große Spektakel im Dorfplatz von Angerberg. Der Nikolaus zog mit einer Engelschar ein und verteilte kleine Nikolaussäckchen an die Kinder. Anschließend ging es mit den kleinen Perchtengruppen weiter, welche bereits ihr Können unter Beweis stellten. Daraufhin folgten die Großen und zeigten ihre einstudierten Perchtentänze mit sehr viel Engagement. Wie jedes Jahr kamen auch heuer Besucher von Nah und Fern und genossen die Köstlichkeiten von den "Wir Tiroler Frauen" und die tollen Auftritte der Passen.

Stadttheater Kufstein - Charleys Tante - 2013

In den Collegeräumen der Oxford Universität geht es drunter und drüber. Jack uns Charley, beide Langzeitstudenten haben sich Hals über Kopf verliebt. Nur, ohne Anstandswauwau wird es ihnen nicht möglich sein, ihre Herzallerliebsten treffen zu können. Wie gut, dass sich Charleys Tante aus Brasilien angesagt hat, ihren Neffen in Oxford zu besuchen. Somit steht dem Treffen der Jungverliebten nichts mehr im Wege. So die Grundidee! Ein Telegramm der Tante und die damit Verbundene Absage des Besuches stellt alles auf den Kopf. Es muss eine Lösung gefunden werden…

Stadttheater Kufstein - Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren - 2013

“Es war einmal…” Schon allein diese Worte zaubern ein Lächeln auf unser Gesicht, vor allem auf die Gesichter unserer Kinder! Die kleinen und großen Bühnenflöhe des Stadttheaters Kufstein entführen in der Vorweihnachtszeit die jungen und junggebliebenen Theaterfans wieder in die Welt der Märchen. Die Geschichte vom Müllersohn Max, der loszieht, um die drei goldenen Haare des Teufels zu holen, wird derzeit mit viel Humor unter der Regie von Bianca Gröters aufgeführt. Ob Max es überhaupt schafft, über den schweren Weg zur Hölle zu gelangen, um die schöne Prinzessin zur Frau zu bekommen, kann an folgenden Terminen erfahren werden:
8. Dezember 2013 - 14 Uhr - Schwoich
14. Dezember 2013 - 14 Uhr - Kufstein
14. Dezember 2013 - 16 Uhr - Kufstein

Take 2 - CD-Release

Mit großem Stolz präsentierte die Gruppe Take 2 am 22. März in der Musikschule Kufstein ihr Debütalbum "The Beginning".

Theater Kufstein - Lasst uns Lügen erzählen! - 2013

“Lasst uns Lügen erzählen” so lautet die deutsche Übersetzung der spanischen Krimikomödie ” “Vamos a contar mentiras” von Alfonso Paso, deren Aufführung im Oktober 2013 unter der Regie von Hildegard Reitberger und Klaus Schneider im Kulturhaus Kufstein über die Bühne geht.

Zum Inhalt: Julia langweilt sich zutiefst in ihrem Dasein als reiche Hausherrin des Anwesens Poveda. Also bastelt sie sich ein fantastisch- aufregendes Leben, indem sie eine Lüge nach der anderen erfindet. Damit hält sie ihren Mann Carlos und seinen besten Freund Lorenzo mächtig auf Trab. Doch plötzlich passieren die ungeheuerlichsten Dinge. Nur Julia allein kennt den Zusammenhang und versucht die verfahrene Situation zu lösen. Doch, wer einmal lügt…

Impressionsfilm der HAK-Wörgl - 2013

Am 22. März 2013 fand anlässlich unseres Schuljubiläums ein großes Schulfest statt. Die Eröffnungsrede hielt Staatssekretär Sebastian Kurz. Direktor HR Mag. Harald Chesi konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Landesrätin Dr. Beate Palfrader sowie den Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates, Herrn Dr. Hans Lindner.
Ich habe diesen Impressionsfilm mit einigen Schülern in einem Freifach an der HAK/HAS Wörgl gemacht und versuchte damit den Schulalltag und die Qualität der Schule widerzuspiegeln.

Theater Langkampfen - Die Kinder des Teufels - 2013

In den Jahren von 1675 bis 1681 fand in Salzburg einer der damals spektakulärsten und grausamsten Hexenprozesse gegen vagabundierende Kinder und Jugendliche statt. Ihnen sagte man nach die Gefolgschaft des gefürchteten "Zauber Jackl", einem angeblichen Hexenmeister, zu sein. Unter Folter legten die Kinder, getrieben von Angst und Schmerz, die schrecklichsten Geständnisse ab, wofür die meisten zum Tode auf dem Scheiterhaufen verurteilt wurden.

Pölvenrock Bad Häring - 2013

Das Festzelt und das großzügige Festivalareal waren gut gefüllt als 6 Bands den Pölven rockten! Die Besucherschicht reichte von jugendlichen Party-Begeisterten bis hin zu alteingesessenen Rockfans. Außerdem war der szenentypische Kleidungsstil stark vertreten, was dem Event noch zusätzlich rockige Klasse verlieh.
Um 19.15 Uhr eröffneten UNREST den PÖLVENROCK 2013. Die junge Band, mit 3 Bad Häringer Jungs an Bord, boten im Lederhosen Outfit eine gute Show bei ihrem quasi „Heimspiel“. Als danach die Kufsteiner Band BLADL MIT KRAUT auf die Bühne kam füllte sich das Zelt schon sehr gut. USELESS sorgte im Anschluss mit ihren neuen rockigen und deutschsprachigen Texten für gute Stimmung im PÖLVENROCK Zelt. Ein heftiger Regenguss zog auf als die legendären BEFEUCHTER die Besucher mit ihren Songs in den Bann zog! Bei den Newcomern der lokalen Rockszene, die TOTEN LEDERHOSEN aus Ebbs, war das Zelt dann rappelvoll! Die Ebbser überzeugten mit tollen Stimmungshits und brachten das Publikum zum abfeiern! Als Headliner boten die Jungs von den MOONLIGHT BANDITS eine super Show und Partystimmung bis 2 Uhr!

Theater Kufstein - Grenzland - 2013

Zwei Theatergruppen zeigen frühere Verhältnisse aus der bayerisch-tirolerischen Grenzregion um das Jahr 1860. Diese Gemeinschafts- produktion des „Theater Rosenheim“ und des „Stadttheater Kufstein“ soll ein besonderes Ereignis werden, aber auch Beweis sein für die Machbarkeit grenzüberschreitender, kultureller Produktionen im Rahmen des Euregio-Gedankens

Handel und Wandel mit fremden Ländern werden groß geschrieben. Aber es wird nicht von den kleinen Samern berichtet, die mit einem oder zwei Pferden, beladen mit Kisten, Fässern und Säcken und auf Gedeih und Verderb aus italienischen Landen Waren ins Bayernland bringen. Nein, es sind andere, die reichen Bauern, die mit großen Fuhrwerken, mit Vier- und Sechsspännern, ihr Handwerk ausüben und damit ihren Reichtum begründen.

Theater Kufstein - Wenn die Welt untergeht - 2013

Was als harmlose Wette zweier Physiker begann, entwickelt sich binnen weniger Jahre zum globalen Albtraum. Wir erleben die Entstehung einer Weltuntergangssekte – viel glaubwürdiger und gefährlicher als alle bisherigen Vorstellungen vom Ende der Welt. Die Zahl ihrer Anhänger wächst beständig. Man gibt seinen Beruf auf, nimmt die Kinder von der Schule und spendet der Sekte seinen ganzen Besitz – denn der Tag, an dem die Erde stirbt, ist nah. Als einer von wenigen stellt sich der Physiker David Wegener gegen den Wahnwitz der Weltuntergangslehre. Doch als schließlich sogar seine Geliebte Lisa in die Fänge der Sekte gerät, wird sein Kampf immer aussichtsloser. Alles steuert dem einen Datum entgegen, dem Tag, an dem die Welt untergehen soll. Bald sind es nur noch wenige Wochen bis dahin und die Lage scheint völlig außer Kontrolle zu geraten.